gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
Ansicht:
Seite: 1 von 17 Anzahl Projekte: 168
Zielsetzungen
Verbesserung von Symptomatik für Angst, Depressivität und Somatisierung

Zielsetzungen
Nachhaltige Reduktion von Übergewicht

Zielsetzungen
Im Projekt ALARM soll ein adaptierbares und modulares IT-System eine sichere und durchgängige Unterstützung des Einsatzmanagements bei Großschadensereignissen sicherstellen. So soll durch die Bereitstellung relevanter Informationen an die Einsatzkräfte zukünftig eine engere Abstimmung der technischen, organisatorischen und medizinischen Abläufe am Schadensort ermöglicht werden. Projektziele: - Sicherstellung von Kommunikation und Datentransfer - Beschleunigung von Informations- und Datenflüssen - Schließen von Informationslücken - Vermeidung von Brüchen in Prozessketten - Frühe individualmedizinische Versorgung durch Telemedizin - Notfallmedizinische Qualitätsindikatoren

Zielsetzungen
Poststationäre Lebenstilveränderung zum Zweck der kontrollierten Gewichtsabnahme.

Zielsetzungen
Die elektronische Fallakte Darm ermöglicht den niedergelassenen Ärzten, auf alle relevanten Dokumente ihrer Patienten zu den ICDs C.18 - 20 sowie D.12 und K.63 zuzugreifen. Sie kann vom niedergelassenen Arzt noch vor der Einweisung in ein Krankenhaus angelegt werden. Daraufhin werden alle medizinisch relevanten Befunde des Aufenthalts im Städtischen Klinikum München eines Patienten in die gemeinsame Fallakte eingestellt.

Zielsetzungen
Zuverlässiges schnelles Erkennen des Schlanganfalls durch den Rettungsdienst, Auswahl einer geeigneten Klinik und ihre frühzeitige Einbindung in das Rettungsszenario, um die Versorgung signifikant zu verbessern.

Zielsetzungen
In einer prospektiven Vergleichsstudie wurde die Effizienz telemedizinischer Online-Sprachtherapie bei neurologischen Patienten mit chronischer schwerer und mittelschwerer unflüssiger Aphasie überprüft.

Zielsetzungen
Verbesserung der Rhythmologischen Diagnostik, besonders im Supraventrikulären Bereich; Verbesserung der therapeutischen Sicherheit bei rhythmologischen Patienten; Schaffung einer Technologieplattform für physiologische Sensoren mit diagnostischer Konsequenz.

Zielsetzungen
Mit der ambulanten Rehabilitation nach dieser Vereinbarung soll erreicht werden, dass die Kombination aus körperlichem Trainingsprogramm, mehrmaligen haus- bzw. fachärztlichen Nachuntersuchungen und der telemedizinischen Betreuung durch das IFAT sowie der kooperative Austausch im Zusammenwirken der Versorgungsebenen zu einer Steigerung der Leistungsfähigkeit und einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität des Versicherten führt. Dabei soll auch auf eine positive Beeinflussung von Risikofaktoren wie Übergewicht oder Nikotinkonsum durch eine Änderung der persönlichen Lebensgewohnheiten des Versicherten hingewirkt werden. Neben dem Rehabilitationsziel soll auch die Schaffung effizienterer und wirtschaftlicherer Versorgungsstrukturen in der Rehabilitation herzchirurgisch behandelter Versicherter durch den Einsatz neuer telemedizinischer Mittel gefördert werden.

Zielsetzungen
Ziel ist es, bei der Bewältigung des Alltags zu unterstützen.